programm kl  


 clock2
September 2018


  

 

2009 010 Marching 522 392 90

frei 2016  
frei 2016Leitung: Gino Samele  
 Leider musste Harold Mabern wegen Krankheit kurzfristig absagen!"

In Graz und New York hat er studiert. Wenn der österreichische,  außergewöhnliche virtuose Jazzdrummer Bernd Reiter eine Band zusammenstellt, dann ist Jazz vom Feinsten mit Musikern von Weltklasse angesagt. Heute hatte er geplant, uns mit dem 82-jährigen US-Pianisten Harold Mabern eine echte Jazzlegende zu präsentieren. Leider musste dieser jedoch kurzfristig wegen Krankheit absagen, so dass die Besetzung nun zwar verändert- aber unverändert super- ist.

2018 09 22 Bild LeDonne 1

2018 09 22 Bild Eric AlexanderklDer Tenorsaxophonist Eric Alexander aus New York gehört zu den wichtigsten Vertretern des heutigen Modern Straight Ahead Jazz weltweit. Er studierte an der University of Indiana und am William Paterson College in New Jersey bei Joe Lovano und Rufus Reid. 1991 wurde er Zweiter im Thelonious-Monk-Saxophon-Wettbewerb und machte im selben Jahr seine ersten Aufnahmen. 2003 war er „Musician of the Year“ der Jazz Week, 2004 unterzeichnete er einen Exklusivvertrag bei High Note Records .

Mike LeDonne zog mit 21 Jahren nach New York und arbeitete bald mit vielen Giganten des Swing und Mainstream Jazz wie Milt Jackson, Benny Goodman, Sonny Rollins, Bobby Hutcherson, Dizzy Gillespie und Art Farmer. Zudem war er über viele Jahre der reguläre Pianist des „Benny Golson Quartet“ und ist auch auf dessen Album „I Remember Clifford“ zu hören. Des Weiteren arbeitete er mit Joshua Redman, Scott Hamilton und Clifford Jordan, parallel dazu gründete er sein „Groover Quartet“ mit Eric Alexander, Peter Bernstein und Joe Farnsworth, das jeden Dienstag im New Yorker Jazzclub „Smoke“ auftritt.Der italienische Bassist Aldo Zunino gehört zu den meist gebuchten Sidemen Europas und arbeitet seit 30 Jahren mit allen Größen der Szene. Dieses Quartett bietet mitreißend energetische und swingende Musik auf allerhöchstem Niveau, gleichermaßen mit Professionalität und viel Enthusiasmus vorgetragen, einfach „Jazz at its Best“!

 

Eintritt 14 €, Nichtmitgl. 21 €, Schüler/Stud. 7 €

 BesetzungBernd Reiter (A) dr
Eric Alexander (USA) tsax
Mike LeDonne (USA)  p
Aldo Zunino (ITA) bs

  

frei 2016  
 
„Überschäumende Spielfreude und brandheiße Rhythmen zu den bekannten Standards der Hotjazz-und Swing-Ära sind zum Markenzeichen der Musiker um die Schlagzeugerin Iris Oettinger geworden“, so ein Presseauszug der Nürtinger Zeitung anlässlich der Nürtinger Jazztage, und treffender kann man diese mitreißende Swingband nicht charakterisieren.Lassen Sie sich entführen in die Straßen des tiefen Louisianas, nach New Orleans nämlich, freuen Sie sich auf eine musikalische Vielfalt vom traditionellen „Hot“Jazz über Swing, der in die Beine geht, zum Rhythm´n Blues gepaart mit karibischem Feeling. Hervorragende Musiker präsentieren den Jazz von der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts:Frank Roberscheuten aus den Niederlanden, ist einer der gefragtesten Klarinettisten und Saxofonisten Europas. Sein Spiel berührt und erinnert an große Meister des Swing wie Coleman Hawkins, Lester Young, Johnny Hodges, bei der Klarinette an George Lewis, Barney Bigard oder Edmund Hall.Mrs.“Lady Bass“ Lindy Huppertsberg ist wohl Europas bekannteste Bassistin. Sie ist Mitglied der legendären Barrelhouse Jazzband aus Frankfurt, ist Bandleaderin, gefragt in mehreren Formationen und als Dozentin.2018 09 29 Bild Iris OettingerklIris Oettinger ist Bandleaderin der Formation und vertritt mit ihrem Schlagzeugspiel sowohl den traditionellen Stil des New Orleans Jazz, den Second Line Groove, als auch einen leichten, bouncy Swingstil der 30er und 40er Jahre. Bekannt ist sie im Reutlinger Jazzclub als Mitglied von „Tante Friedas Jazzkränzchen“.Am Flügel sitzt der Vorsitzende der MITTE, Clemens Wittel, höchstpersönlich und sein swingender vollgriffiger Stride-Piano-Stil passt ganz vorzüglich zu dieser Band, sei es solistisch oder als Begleiter. Sein Bemühen, den Jazz und den Jazzclub hier lebendig und frisch zu erhalten, wurde im Jazzfrühling 2018 mit der Verdienstmedaille der Stadt Reutlingen belohnt. 


Eintritt 11 €, Nichtmitgl. 18 €, Schüler/Stud. 5 € 


Besetzung:Iris Oettinger dr, lead
Frank Roberscheuten sax, cl
Clemens Wittel p
Lindy Huppertsberg bs
  

6.10.   Marty Hall Solo Blues (Kanada)
13.10. Samo Salomon Trio feat. Howard Levy (harp)
20.10.  Ferenc & Magnus Mehl Quartett
26.10. Friday Highschool Jazz: Swing, swang, swung
27.10. Harald Schwer Quintett "Silverline"

 

Additional information